Alle Beiträge von dorothee

Das Meer in mir

Die ergreifende, zutiefst berührende Verfilmung des Lebens des Galiziers Ramón Sampedro der nach einem Unfall 28 Jahre lang vom Hals ab querschnittgelähmt ist und sich nichts mehr wünscht, als dieses Leben zu beenden. Eine einfühlsame Auseinandersetzung mit dem Thema Sterbehilfe. Ein poetisch, tragischer Film über Liebe, Leben und Tod.

Wie im Himmel

Ein eindrücklicher und bewegender Film, in dem über einen Chor, in einem schwedischen Dorf und seinen außergewöhnlichen Chorleiter berichtet wird. Und außerdem handelt er vom Mensch-Sein, die Kraft der Gefühle und des Miteinanders.

Rhythm is it

Ein unglaublich berührender und kraftvoller Dokumentarfilm über ein Tanzprojekt mit 250 Kindern aus 25 Nationen. Unter der Leitung von Sir Simon Rattle. Drei Monate harte Arbeit, Schweiß, Tränen, Disziplinproblemen, Tiefschlägen und Höhenflügen … am Ende erlebt das Publikum ein Wunder.

Abschied

von Leo Buscaglia

Freddie liebte es, ein Blatt zu sein. Er liebte seinen Ast, seine blättrigen Freunde, seinen Platz hoch im Himmel, den Wind, der ihn herumwirbelte, und die Sonnenstrahlen, die ihn wärmten.

Freddie war von Hunderten anderer Blätter umgeben. Sie waren alle zusammen aufgewachsen. Sie hatten gelernt, in den Frühlingswinden zu tanzen, faul in der Sommersonne zu liegen und von kühlendem Regen gewaschen zu werden.

Abschied weiterlesen

Wertschätzung

Seit Wochen bin ich  mit der Entwicklung meiner neuen Webseite beschäftigt.

Ich lerne die viele detailreiche Arbeit die da drin steckt erst jetzt zu schätzen, und danke meinem bisherigen Webdesigner noch einmal von Herzen.

Ich freue mich an der inspirierenden und effektiven Zusammenarbeit mit Anja Muchow, meiner neuen Webdesignerin.

Ich staune über das reichhaltige Wissen und die Erfahrung die ich mittlerweile in den verschiedenen Bereichen angesammelt habe. Und obwohl das Befüllen viel länger dauert als gedacht, macht es mir Freude.

Marias letzte Reise

Der Film handelt von einer alten Krebskranken Frau, die nicht noch eine Chemotherapie machen will. Sie verlässt das Krankenhaus um Zuhause zu sterben. Ein Film über´s Sterben, authentisch, bewegend und anregend. Den werde ich mir noch öfter anschauen. Und ich lege ihn jedem ans Herz.

Verwandlung

von Dorothee Bornath

Als ich am Neujahrstag erwachte, stellte ich fest, dass ich mich in eine Harfe verwandelt hatte.

Ich fand ja Harfen schon immer faszinierend, aber das ist nun doch sehr merkwürdig. Na ja, auch mal eine interessante Erfahrung. Immerhin bin ich ein ziemlich wertvolles Instrument und eher edel.

Mein Klang hängt nun vollständig davon ab, wer mich wie berührt. Als Mensch war das wohl ähnlich aber nicht immer so deutlich zu hören.

Verwandlung weiterlesen