Schlagwort-Archive: Gefühle

The Artist is Present

Der Dokumentarfilm  über die große Abramovic-Retrospektive 2010 in New York ist unglaublich beeindruckend!

Während der Ausstellung setzte sie sich Marina Abramovic auf einen Stuhl und tat nichts anderes, als denen in die Augen zu schauen, die ihr gegenüber Platz nahmen. 90 Tage lang, sechs Tage in der Woche, immer sieben Stunden am Stück. Ohne Pause, ohne zu essen, zu trinken, zu sprechen. 750.000 Menschen besuchten die Ausstellung.
 Man sieht viele Gesichter von Menschen die ihr gegenüber saßen.
Meist erst skeptische Gesichter, mit denen dann schnell etwas Merkwürdiges passiert. Aus denen man plötzlich Angst liest, Glück, Trauer, Hoffnung. Und niemals Gleichgültigkeit.
Großartig!

Emotionale Kompetenz

Emotionale Befindlichkeit ist ein zentraler Faktor unseres Lebens – für einen selbst und ebenso im Umgang mit anderen. Claude Steiner beschreibt aus seiner jahrzehntelangen Praxis den Weg von emotionaler Taubheit zu emotionaler Meisterschaft. ganz Praxis nah vermitteln das Buch wie man seine Gefühle richtig ausdrückt, wie man den richtigen Ort und die richtige Zeit dafür wählt und wie dies auf andere wirkt. ISBN-10 3423361573

Trauerbegleitung

Haben Sie jemanden verloren?
Steht ein Abschied bevor?

Trauer ist natürlich. Sie braucht Raum und Zeit.
Es tut gut mit jemanden zu reden, der das versteht.

Ich selbst habe einige Verluste erlebt, und Zeit gebraucht das zu verarbeiten und die neue Situation zu akzeptieren. Das Loch bleibt, aber man kann lernen damit zu leben.

Ich begleite Sie gerne telefonisch in der schweren Zeit
so lange es nötig ist
mit Erfahrung, Verständnis und Mitgefühl.

Das Loch in das ich fiel wurde zur Quelle aus der ich lebe.“

Rufen Sie mich an, unter 0177/5417216 und lassen Sie uns einen Termin vereinbaren.
Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Fünf Geschichten, die die Welt verändern

von Joanna Macy und Norbert Gahbler
Wach werden für eine tiefe, partnerschaftliche Beziehung zur Erde mit all ihren wunderbaren Formen des Lebens. Jede und jeder einzelne zählt! Tief berührende Geschichten von Begegnungen und eine kurze Einführung in Joanna Macys “Arbeit, die wieder verbindet”.
ISBN 978-3-87387-696-5

Sozusagen grundlos vergnügt

Ich freu mich, daß am Himmel Wolken ziehen
Und daß es regnet, hagelt, friert und schneit.
Ich freu mich auch zur grünen Jahreszeit,
Wenn Heckenrosen und Holunder blühen.
– Daß Amseln flöten und daß Immen summen,
Daß Mücken stechen und daß Brummer brummen.
Daß rote Luftballons ins Blaue steigen
Daß Spatzen schwatzen. Und daß Fische schweigen.
Ich freu mich, daß der Mond am Himmel steht
Und daß die Sonne täglich neu aufgeht.
Daß Herbst dem Sommer folgt und Lenz dem Winter,
Gefällt mir wohl. Da steckt ein Sinn dahinter,
Wenn auch die Neunmalklugen ihn nicht sehn.
Man kann nicht alles mit dem Kopf verstehn!
Ich freue mich. Das ist des Lebens Sinn.
Ich freue mich vor allem, daß ich bin.
In mir ist alles aufgeräumt und heiter;
Die Diele blitzt. Das Feuer ist geschürt.
An solchem Tag erklettert man die Leiter,
Die von der Erde in den Himmel führt.
Da kann der Mensch, wie es ihm vorgeschrieben,
– Weil er sich selber liebt – den Nächsten lieben.
Ich freue mich, daß ich mich an das Schöne
und an das Wunder nie gewöhne.
Daß alles so erstaunlich bleibt, und neu!
Ich freu mich, daß ich . . . Daß ich mich freu.

Mascha Kaléko