Schlagwort-Archive: Anfang

Rezept

Jage die Ängste fort. 
Und die Angst vor den Ängsten. 
Für die paar Jahre 
Wird wohl alles noch reichen. 
Das Brot im Kasten 
Und der Anzug im Schrank.

Sage nicht mein. 
Es ist dir alles geliehen. 
Lebe auf Zeit und sieh, 
Wie wenig du brauchst. 
Richte dich ein. 
Und halte den Koffer bereit.

Es ist wahr, was sie sagen:
Was kommen muss, kommt. 
Geh dem Leid nicht entgegen. 
Und ist es da, 
sieh ihm still ins Gesicht. 
Es ist vergänglich wie Glück.

Erwarte nichts. 
Und hüte besorgt dein Geheimnis. 
Auch der Bruder verrät, 
Geht es um dich oder ihn. 
Den eignen Schatten nimm 
Zum Weggefährten.

Feg deine Stube wohl. 
Und tausche den Gruß mit dem Nachbarn. 
Flicke heiter den Zaun 
Und auch die Glocke am Tor. 
Die Wunde in dir halte wach 
Unter dem Dach im Einstweilen.

Zerreiß deine Pläne.
Sei klug Und halte dich an Wunder. 
Sie sind lang schon verzeichnet 
Im großen Plan. 
Jage die Ängste fort 
Und die Angst vor den Ängsten.

Mascha Kaleko

Demokratie ist möglich!

Das Volksbegehren Artenvielfalt in Bayern ist erfolgreich.
1.745.383 Menschen haben unterschrieben!
Eine Million Unterschriften (10% der Wahlberechtigten)
waren nötig. Sagenhafte 18,4 % sind es geworden!
Was für ein wunderbares Beispiel für die Kraft Direkter Demokratie.

Im letzten Sommer war ich zwei Wochen mit dem Omnibus für Direkte Demokratie unterwegs. Eine Bürgerinitiative, die sich für die Verwirklichung der Volksabstimmung auf allen Hoheitsebenen einsetzt und sich als “soziale Plastik” versteht.
Dieses Interview mit Werner Küppers, dem Fahrer des Omnibus, gibt einen schönen Einblick.

Demokratie ist möglich! weiterlesen

Bohemian Rapsody

Der Musikfilm kam Ende 2018 in die Kinos. Er behandelt die Geschichte Freddie Mercurys von der Gründung der Band Queen bis zum Auftritt bei Live Aid 1985. 
Grandios, mitreißend und total inspirierend!

Mietshäuser Syndikat

Hier geht es um selbstorganisiertes Wohnen  und solidarisches Wirtschaften. Das Mietshäuser Syndikat ist eine in Deutschland einzigartige, kooperativ und nicht-kommerziell organisierte Beteiligungsgesellschaft, zum gemeinschaftlichen Erwerb von Häusern, die selbstorganisiert inGemeineigentum überführt werden, um langfristig bezahlbare Wohnungen und Raum für Initiativen zu schaffen. Mietshäuser Syndikat weiterlesen

Mein Grundeinkommen

Viele Menschen fragen sich schon seit Langem, was wohl passieren würde, wenn Menschen ein bedingungsloses Grundeinkommen erhalten würden.

Mein Grundeinkommen” ist ein Verein der per Crowdfunding Geld sammelt. Immer wenn 12.000€ zusammen sind, werden sie an eine Person ausgelost. Zwischen Oktober 2014 und Dezember 2016 wurden 70 Grundeinkommen vergeben. Mittlerweile unterstützen über 12.000 Menschen das Projekt mit einer monatlichen Spende.
Ich bin als “Crowdhörnchen” schon lange dabei.

 

Kunst – eine Mission

Weil es so herrlich verrückt ist und weil ich sowieso mehr meditieren will,  bin ich vom 25.8. bis 4.9. im Rahmen der Wiesbadener Biennale  “Kunst
” … Kühlschränke, alte Möbel, ein großer Stoff-Teddy-Bär, aussortierte Habseligkeiten … dazwischen zwei merkwürdige, reglose Gestalten. Sie tun nichts. Sie schlafen nicht. Sie sprechen nicht. Sie sitzen nur.  Und das 24 Stunden am Tag. …  Ein subtiler Störfaktor des öffentlichen Lebens am Rande des Wiesbadener Westens, der die Mechanismen unserer Erinnerungskultur hinterfragt. …”

Kunst – eine Mission weiterlesen

Lehrreiches Lernen

 

Immer mal wieder hatte ich den Gedanken, das es doch schön wäre wenn ich mit allen 10 Fingern tippen könnte …  Irgendwann habe mir also ein Lernprogramm im Internet gefunden und losgelegt. Seit 8 Wochen übe ich jetzt fast täglich und lerne wesentliches über mich und über´s Lernen.

Dieses Bild zeigt meine Lernkurve:

Bildschirmfoto 2016-02-07 um 16.00.06

 

 

 

 

Ich habe große Freude daran mir meine Lernstatistik in dieser Form ansehen zu können.
Ein Abbild meiner Entwicklung und meines Lernens (-;

Wenn ich mit einer neuen Lektion beginne, tippe ich langsam und mache viele Fehler.
Wenn ich übe, werde ich langsam besser.  Auch wenn ich zwischenzeitlich “schlechter” bin. Über die Zeit gesehen lerne ich dazu. Dranbleiben ist gut.

Und das Beste: Anstrengung bringt nix! Wenn ich beginne zu üben werde ich je nach Tagesform 3-5 Lektionen lang immer besser. Dann mache ich immer mehr Fehler, ich kann mich anstrengen und konzentrieren wie ich will …

Allein diese zwei Erkenntnisse sind es schon Wert das ich angefangen habe.
Und wer weiß vielleicht kann ich ja wirklich irgendwann blind mit 10 Fingern tippen …

Das kostenlose Lernprogramm kann ich übrigens sehr empfehlen. Es heißt Tipp 10.
Vielleicht wollen Sie es ja auch angehen, … es könnte Spaß machen (-;

 

Just Breath

Wie Gefühle auf verschiedene Regionen unseres Gehirns wirken und wie durch tiefes Atmen,
… Ruhe einkehrt.

"Just Breathe" by Julie Bayer Salzman & Josh Salzman (Wavecrest Films)

Die Kinder sprechen alleine aus ihrem neurowissenschaftlichen Verständnis darüber, wie sie mit schwierigen Gefühlen zurecht kommen.

Der Filmemacher war inspiriert duch ein Erlebnis mit seinem Sohn, der schon im Kindergaten soziale- und emotionale Kompetenz lernt.
Die Initiative “Mindful Schools” macht Hoffnung.