Schlagwort-Archive: Vielfalt

Aktuell bin ich Reisende

… unterwegs die Welt aufzuräumen 😉 

Meine Ausrichtung ist:
Jeden Ort und jede Beziehung etwas klarer und schöner zu hinterlassen.
Ich lebe drei Tage bis zwei Wochen an einem Ort mit und bin hilfreich
beim:  Ordnung schaffen, … 
ausmisten, … aufräumen, … putzen, … organisieren, …  strukturieren, … gestalten, … kochen, … nähen, … flicken,  … 

Gerne hüte ich auch Wohnung oder Haus und versorge Pflanzen + Tiere, wenn niemand da ist.

Ich erlebe unterschiedlichste Kontexte und Lebensentwürfe:
Familien mit Kindern, Gemeinschaften, Paare, Alleinstehende,  …
Verschiedenste Tagesabläufe, Tätigkeiten, Essgewohnheiten …
Großstadt, Dorf, Außerhalb, …
Häuser, Wohnungen, Wohnwagen, Zelt, …

Ich übe mich darin, “ganz da zu sein wo ich gerade bin”.

Aktuell bin ich Reisende weiterlesen

Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

Ein bunter, berührender Film über die außergewöhnliche Reise eines jungen Paares, das in den Osten loszog, um dreieinhalb Jahre später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche.

Ein Film der den Unterschied zwischen Vorstellungen und tatsächlichem Erleben deutlich macht. Jenseits von Stereotypen der Medienwelt und ein Beitrag zu Vertrauen und Völkerverständigung.

 Mehr zum Film, hier auf der Webseite.

Embrace – Du bist schön

Einer Umfrage zufolge sind 90 % der Frauen nicht zufrieden mit ihrem Körper. In der Dokumentation von Taryn Brumfitt werden die Ursachen hierfür ausgemacht.

Medien, Werbung und Gesellschaft setzen Frauen mit einem Körperbild unter Druck, das Schlankheit und bestimmte Proportionen vorgibt. Der Film ist erschrecken und hoffnungsvoll gleichzeitig und sollte von jeder Frau und jedem Mädchen angeschaut werden!

Als “Embrace” im Mai 2017 in die Kinos kam wurde er zum bis dahin erfolgreiche Event-Start aller Zeiten.

 

Aufräum – Kunst

Ich komme ja viel rum und liebe es Ordnung zu schaffen, aufzuräumen und auszumisten.  Ich räume und sortiere mit Leidenschaft, in Küchen und Kellern, auf Dachböden, in Büro´s und Kleiderschränken, Garagen und Ställen  …

Immer wieder bin ich fasziniert davon wie viele verschiedene Exemplare von gleichen Dingen  dabei auftauchen. Menschen sind oft überrascht und entsetzt über die Mengen, die ich in Haufen zusammentrage, die längst vergessen waren.

Inspiriert von Ursus Wehrli, einem Schweizer Aufräumkünstler habe ich begonnen, Dinge zu arrangieren und zu fotografieren. Ab sofort gibt es hier auf meiner Webseite eine Galerie mit Bildern von Dingen. … Kann ja sein, dass noch wer Freude an den Dingen hat.

Hier eines meiner ersten und liebsten Bilder:

Gemüse Selbsternefelder

Eine geniales Konzept das in Österreich entwickelt wurde und mittlerweile auch in Deutschland Schule macht.

Eine Selbsternte-Parzelle entsteht in Partnerschaft mit Biobäuerinnen und Biobauern und Selbsternteacker-Nutzer. Eine Gartensaison lang führt der Nutzer die Ernte und Pflege auf der Gemüseparzelle . Gemüse Selbsternefelder weiterlesen

Free your Stuff

Statt wegwerfen, jemandem eine Freude machen.

Free-Your-Stuff.com ist ein kostenloser online Marktplatz für alle die etwas zu verschenken haben und geschenkt bekommen möchten.

Ob Accessoires für das Wohnzimmer, Taschen, Babyausstattung, Handys oder vielleicht sogar ein Haus. Ganz egal! Es gibt immer etwas zu verschenken, das andere noch gebrauchen können.

Mit diesem Gedanken unterstützt man das Prinzip, die Güter in der Gemeinschaft umweltschonend und gemeinnützig zu teilen.

Es gibt auch mittlerweile viele “Free your Stuff  Facebook-Gruppen.

Ich finde es witzig und beeindruckend was da alles angeboten und von anderen gebraucht wird!

Wirklichkeiten

Ein Teil der Kunstwerkes “Sperr” im Rahmen der Biennale Wiesbaden zu sein war unerwartet intensiv und herausfordernd.

Bildschirmfoto 2016-09-03 um 15.18.37

Die Aufgabe war, vom 25.8. bis 4.9. jeweils zwei mal zwei Stunden  pro Tag mit einer Neutralmaske, bewegungslos zu sitzen, … nach Möglichkeit nicht zu reagieren.

Im Vorfeld fand die Idee so herrlich verrückt und dachte ich könne meditieren üben … Das Ganze entpuppte sich als echte Grenzerfahrung. Wirklichkeiten weiterlesen