Schlagwort-Archive: Leben

Lebenszeit und Ewigkeit – Gespräche über Alter und Sterben

von Varda Hasselmann und Ellinor Jensen beinhaltet Interviews mit 21 bekannten und unbekannten, Frauen und Männern über 70. Alle haben Kriege, Verfolgung, Krankheit, Kummer und Verluste erlebt. Die Gespräche sind beeindruckend offen und tief und geben Einblick in unglaublich vielfältige Möglichkeiten Alter und Tod zu begegnen.
ISBN: 3-502-61035-5

Durch Mauern gehen

von Marina Abramovic. In ihrer Autobiografie blickt sie auf 70 Jahre zurück. Intensiv und radikal. Ich habe mir das Buch nach dem Besuch der Ausstellung “the cleaner” in der Bundeskunsthalle in Bonn gekauft. Las es innerhalb von einer Nacht und einem Tag und bin dann gleich noch einmal in die Ausstellung gegangen. Was für eine einzigartige, mutige, bemerkenswerte Frau und Künstlerin!
Sehr sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr inspirierend!!!
ISBN-10: 3630875009

Das neue Spiel – Strategien für die Welt nach dem Digitalen Kontrollverlust

von Michael Seemann ist SEHR lehrreich. Der erste Teil ist eine auch für Laien gut verständliche Zustandsbeschreibung. Das Digitale Zeitalter hat ein riesiges  Potenzial – in negativer, aber auch in positiver Hinsicht. Am Ende bietet der Autor konstruktive, optimistische Lösungen an. Ich, Auch wenn es erstmal viel Wille gebraucht hat dran zu bleiben, bin ich froh das ich es zu Ende gelesen habe. Ich  finde das Buch unbedingt empfehlenswert.
Als Print Exemplar: ISBN-10: 3936086796
oder als freier Download hier

Du musst das Leben nicht verstehen

Du musst das Leben nicht verstehen,
dann wird es werden wie ein Fest.
Und lass dir jeden Tag geschehen
so wie ein Kind im Weitergehen von jedem Wehen
sich viele Blüten schenken lässt.

Sie aufzusammeln und zu sparen,
das kommt dem Kind nicht in den Sinn.
Es löst sie leise aus den Haaren,
drin sie so gern gefangen waren,
und hält den lieben jungen Jahren
nach neuen seine Hände hin.

Rainer Maria Rilke

Der Tod und der Gänsehirt

Einmal kam der Tod über den Fluss wo die Welt beginnt. Dort lebte ein armer Hirt, der eine Herde weißer Gänse hütete.

“Du weißt wer ich bin Kamerad?” fragte der Tod.
“Ich weiß, du bist der Tod. Ich habe dich auf der anderen Seite hinter dem Fluß oft gesehen.”
“Du weißt das ich hier bin, um dich zu holen und dich mitzunehmen auf die andere Seite des Flusses.”
” Ich weiß, aber das wird noch lange sein.”
Der Tod und der Gänsehirt weiterlesen