Corona-Urlaub mit Folgen

In diesem Frühling war ich wie gewohnt unterwegs.
Meine Auftraggeber wollten unbedingt das ich „trotz Corona-Gefahr“ komme.

Das ist kein Wunder, denn Aufräumen scheint plötzlich die Beschäftigung der gesamten Nation zu sein. Mülleimer und Altkleiderkontainer laufen über. Und geschlossene Wertstoffhöfe machen das Ganze nicht einfacher. Zudem sind Eltern die Homeoffice machen müssen mit Kindern, die nicht in die Schule können vielfach überfordert.

Ich konnte die Auswirkungen das Föderalismus in Baden Württemberg, Hessen, Rheinland Pfalz studieren. Überall unterschiedliche Regeln und/oder sehr verschiedener Umgang mit ein und den selben Regeln.

Das Zug fahren war besonders entspannt und sicher. Immer wieder habe ich ganze Wagons für mich, und alle Züge die fahren sind pünktlich.

Ich genoss wie immer, das Räumen und Ordnen und konnte vielfältig hilfreich sein.

Mehrere Freunde erzählten mir, von Entspannung und geruhsamem Leben durch Corona-bedingte Einschränkungen.
Und ich dachte, … das will ich auch.

Also habe ich einen „zweiten Frühling“ in Brandenburg verbracht. Mitte April, bis Mitte Juni. Hier begann der Frühling erst als ich im April schon dort ankam. 

Ich mache „Corona-Urlaub“ in Wiesenburg, bin viel draußen, genieße den Frühling mit allen Sinnen und bewundere die grandiose Rhododendron-Blüte. Ich esse viel Spargel und komme wieder zur Ruhe. 

Ich genieße den Raum für mich und bemerke, das ich wenig Lust habe weiter zu reisen, aber auch nicht wirklich bleiben will.
Eine Freundin, der ich das anscheinend mehrfach erzählt habe, stellte mir eine clevere Frage:
“Ja aber was willst du denn?”
Und ich hörte mich sagen:
„Ich will ein Zimmer mit Küche und Bad und meine Ruhe.“

Zwei Tage später bekomme ich genau das angeboten und entscheide mich tatsächlich dafür wieder zu wohnen! Ab September werde ich mir eine süße Wohnung teilen in Wiesenburg gleich neben dem Schlosspark!

Mit dieser Entscheidung ist meine Reiselust plötzliche wieder da.
Ich plane einen intensiven und genußvollen Sommer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.