Großes Theater

Am Wochenende war Premiere vom “Sommernachtstraum” im Wiesenburger Schlosspark.

7 Monate haben 21 Laien unter der wunderbaren Regie der  Schauspielerin Julia Strehler trainiert, gelernt und geprobt. Am Ende war´s wieder ein Rausch. Eine Woche täglich 8 Stunden zum Proben auf der “Naturbühne”, die nicht mehr ist als eine Mulde im Waldteil des Schlossparks.

Zwei kleine Rollen spielte ich im Stück und auch nur mich selbst.
Als süße Elfe durch den Wald zu tanzen entspricht mir sehr. Und den Zeremonienmeister bei der Hochzeit in Athen zu geben war von daher passend, weil ich ja im “realen Leben” auch Lebensübergänge und Zeremonien gestalte.

Ich liebe die Intensität und das Lampenfieber.
Witzigerweise habe ich erst bei der Premiere wirklich verstanden, dass wir eine Kommödie spielen. Ich war so ernsthaft mit dem Stück beschäftigt dass ich verwundert war wie sehr die Menschen gelacht haben.

Alle Vorstellungen sind ausverkauft, die bisherigen Aufführungen waren grandios und das Publikum ist restlos begeistert.

Nun komme ich langsam im “Realitatstraum” und an meinem Schreibtisch wieder an.
Bin dankbar für die zauberhafte Zeit und die Freundlichkeit der Wettergötter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.