Morgenland – Morgen ist Heute

Was für ein Abenteuer!
Ich war einige Tage in Liechtenstein um in der Küche zu arbeiten, die  für die vegane Verpflegung des “Morgenland-Festivals” gesorgt hat.

Bei dem fünftägigen Festival wurden in Konzerten, Referaten, Workshops, Performances, Ausstellungen und Installationen lokale Schritte in eine “enkeltaugliche Zukunft” erprobt.

Ich habe viel erlebt, viel gearbeitet und inspirierende Begegnungen genossen!
Schön war für mich, den Zusammenklang der drei Köche und ihre Begeisterung fürs Kochen zu erleben. Und ich durfte wohlschmeckende Suppe aus einem 200 l fassenden Topf an hungrige Menschen ausgeben.

Ganz besonders beeindruckt haben mich zwei Menschen.
Herta Batliner, eine 97-jährige Liechtensteinerin die einen unglaublich berührenden Vortrag gehalten hat.

Und Felix Finkenbeiner, der mittlerweile 14-Jährige, hat in 2007 die Initiative “Plant for the Planet” gegründet. Eine Schülerinitiative, unter deren Dach Kinder aus aller Welt Bäume als Zeichen für Klimagerechtigkeit pflanzen. Kinder aus der ganzen Welt haben sich vorgenommen, eine Million Bäume in ihrem Land zu pflanzen.

Liechtenstein ist ein unglaubliches Land. Es ist winzig und liegt am Rhein, zwischen Österreich und der Schweiz. Die Gesamtfläche des Landes  ist kleiner als die Wiesenburgs (des Dorfes in dem ich lebe). Derzeit hat Liechtenstein glaube ich um die 30.000 Einwohner.  Jeder kennt jeden.

Immer wieder inspirierte uns der Vergleich von dem Dorf Schaan (in dem das Festival stattfand) und Wiesenburg/Mark. Beides Dörfer, aber in soooo unterschiedlichen Realitäten! Mal gucken ob wir eine Dorf-Partnerschaft initiieren können. Zwischen “Ecotopia” und dem “Morgenland” wird es sicher Kooperation geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.