Entspannungsübung – Oberleitungsschaden

Um 5:00 Uhr bin ich aufgestanden. Die extra frühe Zugverbindung hatte ich gebucht um geruhsam bei meiner nächsten Station anzukommen, wo ich am Nachmittag eine Gespräch begleite.

Nach 20 km bleibt der Zug auf offener Strecke über eine Stunde stehen.

Oberleitungsschaden

Einige freundliche und sinnlose Durchsagen später endete der Zug außerplanmäßig fünf Stationen vor seinem Zielbahnhof. … Ich spare mir jetzt die zähen und ärgerlichen Details.

Interessant für mich ist, mal wieder zu erleben wie schnell ich meine frühlingsfrohe Entspanntheit verlieren kann.

Obwohl ich noch einige Minuten vorher pfeifend zum Bahnhof gelaufen bin und mich an der frischen Luft und dem Vogelgezwitscher gefreut habe …

Wiewohl ich einen Sitzplatz hatte …

Gleichwohl eine Verspätung für mich zwar ärgerlich aber nicht schlimm ist – keine Gefahr für Leib und Leben besteht …

… bin ich sauer!

Zwei Telefonate und mehr als eine Stunde brauche ich um meine gute Laune wieder zu finden!

Was für eine Verschwendung!

Ich grinse, als ich in meinen Emails folgendes Zitat finde:

“Du kannst dir nicht aussuchen, wie du stirbst. Oder wann. 
Du kannst nur entscheiden, wie du lebst. 
Jetzt.
Joan Baez

Ja, wenn ich es denn kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.