The Cleaner – Marina Abramović

Seit ich vor einigen Jahren den Film “The Artist Is Present” das erste Mal gesehen habe, bin ich an der Arbeit von Marina Abramović interessiert.  Jetzt war ich in Bonn in der großen Retrospektive The Cleaner. … Schon alleine wegen des Titels musste ich ja da hin 😉

Die Ausstellung umfasst mit mehr als 100 Werken die fünfzig Schaffensjahre der Künstlerin von ihren Anfängen als Malerin bis in die Gegenwart.

Unglaublich beeindruckend!!!!!!!!

Hier ein witziges “Object for no human use”
Die “Borsten” dieser Besen sind aus Bergkristall

Anschließend kaufte ich mir ihre Autobiografie “Durch Mauern gehen”.
In einer Nacht und einem Tag verschlang ich das Buch und ging erneut in die Ausstellung. Mit den vielen Geschichten und Hintergrundinformationen zu den Werken war dieser Besuch noch bewegender als der erste.

Sie hat mal 5 Jahre mit ihrem damaligen Partner in einem Auto nomadisch gelebt. Ihre Haltung haben sie in einem Manifest notiert, in dem ich mich begeistert wieder gefunden habe:

ART VITAL

Kein fester Wohnsitz
Permanent in Bewegung sein
Direkter Kontakt
Lokaler Bezug
Selbstbestimmung
Grenzüberschreitung
Risiokobereitschaft
Bewegliche Energie

Keine Proben
Kein festgelgtes Ende
Keine Wiederholungen

Noch größere Verletzlichkeit
Abhängigkeit vom Zufall
Unmittelbare Reaktion

Im www gibt es viel zu lesen und zu sehen über Marina Abramović und ihre Arbeit. Ein Artikel der mir besonders gefällt, erschien 2016 im Tagesspiegel mit dem Titel: “Mit 70 muss man den Bullshit reduzieren

Hier noch ein Video zur Ausstellung:

Marina Abramović. The Cleaner – Behind the Art

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.