Liebevolles Tun

Meine Mutter züchtet Oleander. Jetzt im Hochsommer ist der ganze Hof ein Blütenmeer in rot, rosa, gelb und weiß. Und diese Pracht will morgens und abends gegossen werden. Letztens durfte ich helfen und sie wunderte sich warum ich bereits nach 10 Minuten fertig war.

Ich wiederum wunderte mich wie man zum Gießen von 15 Kübelpflanzen über eine halbe Stunde brauchen kann.
Ich schütte in jeden Kübel eine halbe Kanne Wasser und gut ist es.

Wenn meine Mutter ihre Oleander gießt, … dann fühlt sie erstmal die Erde um zu erkennen wieviel Wasser die Pflanze wohl braucht. Dann liest sie hier eine Schildlaus ab, …  zupft dort gelbe Blätter, … sie entfernt Blüten, die beim letzten Gewitter gelitten haben, … schaut sich den Gesamtzustand der Pflanze an, … und irgendwann gibt sie der Pflanze auch Wasser, …

Mich hat der Unterschied berührt zwischen “was erledigen” und “liebevollem Tun”.

Und ich schenke Ihnen hier die Fragen die ich mir anschließend gestellt habe:
Wo bin ich mit ganzem Herzen dabei?
Bei welchen Tätigkeiten ist es mir egal wie lange es dauert?
Was blüht in meinem Leben weil ich es liebevoll pflege?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.