Stille Zeit – Rückblick auf das Jahr 2016

Wie jedes Jahr nehme ich mir in der Zeit vom 21. Dezember bis 6. Januar Raum um zur Ruhe zu kommen, alleine zu sein, Rückschau zu halten, zu meditieren,  …
Diesmal hüte ich ein Haus mit Kater in Fürth in Bayern.

In 2016  war ich unterwegs zuhause. Viel erlebt und viel gelernt!

Im Frühling nahm ich an der Integral European Conferenz – Reinventing Europe teil und reiste anschließend eine Zeitlang durch Ungarn.
Im Sommer arbeitete ich im Küchenteam der Tour de Natur. Das war echte Knochenarbeit, für eine Horde Helden.
Im Rahmen der Wiesbadener Biennale war ich 10 Tage Teil der temporären Skulptur „Sperr“ im öffentlichen Raum. Eine unerwartet intensive und wesentliche Erfahrung!
Und im Herbst habe  ich an einem 10 tägigen Vipassana Kurs teilgenommen und erlebte  tiefe beglückende Stille.

Voller Dank blicke ich auf ein ungemein lebendiges Jahr zurück!

Besonders freue ich mich darüber, dass sich meine Leidenschaft für stimmige Ordnung und Struktur zu einem weiteren sehr praktischen Arbeitsbereich entwickelt. Ich begleite und helfe mehr und mehr Menschen beim Aufräumen.

In 2016 habe ich alle Vereinsmitgliedschaften beendet und auch  die Verantwortung als Genossenschaftsvorstand für den Wiesenburger Bahnhof abgegeben. Ich bin gespannt wie es sein wird im Fläming zu sein, ganz ohne Zuständigkeit, Projekt und Verpflichtungen …

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.