Von Freunden begleitet

Immer wieder werde ich gefragt, ob ich ein Zuhause vermisse und kann bisher nur “Nein” dazu sagen. Ich fühle mich meist wohl mit mir unabhängig davon wo ich bin. Es gibt Orte die mir besser gefallen als andere, aber mir fehlt nichts. Ich empfinde mein Leben aktuell als ausgesprochen luxuriös.

Ich empfinde mich als verbunden und eingebunden in einem Netz von Freunden. Letztens ist mir aufgefallen das ich die auch sozusagen mit mir rum trage.
Im Rucksack bzw. meiner Tasche habe ich:
eine Strickjacke von Heike, eine Bluse von Iris, eine Hose von Beatrice, Socken von Stefanie, ein Brillenputztuch von Annette, ein Campingbesteck von Gregor und ein Taschenmesser im Checkkarten-Format von Sandra, …

Wie schön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.