Das Geschenk der Angst

” … Angst ist eine wunderbare Gelegenheit, etwas zu lernen. Sie gibt dir die Gelegenheit, Zeuge zu sein. Und wenn ich Zeuge sage, dann meine ich damit, ganz still dazusitzen und zu beobachten, nicht meditieren, sondern einfach die Gefühle die in dir aufwallen, deinen Schmerz oder was immer aufbricht, zu beobachten, einfach nur Zeuge zu sein. Beobachte was geschieht. Mach keine Bewegung, urteile nicht und wähle nicht. Schau einfach nur zu. … die meisten Menschen lassen diese Gefühle verschwinden, indem sie einen Wunsch produzieren. … Das Unterbewußtsein erschafft einen Wunsch, der das Unwohlsein wegen des Gefühls vertreibt. Wenn man den Raum, den man in sich, sobald man Angst fühlt, mit einem Wunsch füllt, denkt man nichtmehr an den Schmerz. … Wenn du deinen Ängsten zuschaust, anstatt auf sie zu reagieren, wirst du merken, daß am Ende des Regenbogens ein Topf mit Gold steht. … Es ist tatsächlich Erleichterung und wahre Schönheit in diesem unserem Leben.  …”

Lynn Andrews
aus “Die Magierin von Wyrrd”


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.