Himmelfahrt

Und soll’t ich geh’n, 
solange Du noch hier…

So wisse, dass ich weiterlebe,
 nur tanz ich dann zu einer andren Weise 
und hinter einem Schleier, der mich dir verbirgt.

Sehen wirst du mich nicht, 
jedoch hab nur Vertrauen.
 Ich warte auf die Zeit,
da wir gemeinsam neue Höhen erklimmen 
einer des anderen wahrhaftig.

Bis dorthin leere du den Becher 
deines Lebens bis zur Neige, 
und wenn Du mich einst brauchst, 
lass nur dein Herz mich leise rufen

… ich werde da sein.

Colleen Corah Hitchcock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.