Ein Versprechen, dankbar zu leben

In Dankbarkeit für mein Leben verspreche ich,
mir nicht vorzutäuschen, dass ich Ansprüche machen könnte,
sondern im Bewusstsein, dass alles Geschenk ist,
dankbar zu leben.

In Dankbarkeit für mein Leben verspreche ich,
alle Habgier in mir zu überwinden,
zu unterscheiden zwischen dem, was ich will und dem was genügt,
und zu vertrauen, dass das Leben uns alles schenkt,
was wir brauchen.

In Dankbarkeit für mein Leben verspreche ich,
meine Gleichgültigkeit zu überwinden
und wach zu werden für die Gelegenheiten,
die mir der gegebene Augenblick schenkt
und kreativ auf jede Situation zu antworten.

In Dankbarkeit für mein Leben verspreche ich,
Gewalt zu überwinden und wahrzunehmen,
wie Gewalt mit Gewalt bekämpfen
zu mehr Gewalt und Tod führt,
und deshalb gewaltlos zu handeln, um das Leben zu fördern.

In Dankbarkeit für mein Leben verspreche ich,
die Angst zu überwinden, welche die Wurzel aller Gewalt ist
und alles, wovor ich mich fürchte, als eine Gelegenheit anzuschauen,
und so mutig das Fundament für eine Zukunft in Frieden zu legen.

Bruder David Steint-Rast

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.